Bronzefigur BETENDER KNABE

Bronzeskulptur, Bronzestatue

  • patinierte Bronze
  • 130 cm hoch, Basis 36 x 36 cm

Speditionsversand! Sie erhalten diesen Artikel  per Spedition auf Einwegpalette. Optional: Lieferservice

Speditionsversand! Sie erhalten diesen Artikel per Spedition auf Einwegpalette.

3.590,00 €

  • verfügbar
  • 15 - 120 Werktage. Wir informieren telefonisch über die mutmaßliche Lieferzeit.


Zeitlose Anmut. Diese 130 cm hohe Bronzestatue hat viele Bezeichnungen: Betender Knabe, Ephebe, Antinous, Adorant. Es ist ein herausragendes Kunstwerk der Antike. Die Bronzestatue dieses jungen Mannes stammt von. Anfang des 3. Jh. v. Chr., mutmaßlich erschaffen vom Bildhauer Boidas.

 

Das Werk wurde Ende des 15. Jh., damals noch ohne Arme, in Rhodos beim Bau der Stadtmauern gefunden. Um 1503 gelangte die Statue nach Venedig, von wo aus eine über zwei Jahrhunderte währende Reise durch europäische Adelshäuser begann. Nach Stationen bei Karl I. von England, Nicolas Foucquet, dem Finanzminister von Ludwig XIV oder Prinz Eugen von Savoyen gelangte der Knabe im Jahre 1747 schließlich, nach langen, legendär zähen Verhandlungen, in den Besitz von Friedrich II. nach Potsdam. Dort, am Ostflügel des Schlosses Sanssouci, stand der Knabe gut exponiert auf einem Podest. Aus seinem Arbeitszimmer heraus hatte Friedrich den Adoranten, seit seiner Zeit in Frankreich mittlerweile um die erhobenen Arme ergänzt, immer fest im Blick.

 

Heute steht das Original in der Antikensammlung im Alten Museum in Berlin. Eine Kopie des Betenden Knaben aber ist in den Sommermonaten auch weiterhin am angestammten Platz zu bewundern, in einem Gitterpavillon auf der Weinbergterrasse am Ostflügel des Schlosses. 

 

Bei uns erhalten Sie eine äußerst gelungene Nachformung des Originals aus dem 3. Jh. v. Chr., inklusive der im 18. Jh. angebrachten Arme.

Vor Versand erhalten Sie auf Wunsch ein Foto des konkreten Objektes.

 

Hinweis: Die Oberfläche jeder Bronze ist per Hand bearbeitet und damit ein Unikat. Die Formen sind identisch, die jeweiligen Oberflächen aber verschieden und nicht identisch mit den abgebildeten Objekten. 

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere Bronzen.