Bronzefigur PHOENIX

limitierte Künstlerbronze, Bronzeplastik

Produktnummer: PG10234
Gewicht: 3.7 kg
  • Künstlerin: Maria-Luise Bodirsky
  • auf 99 Exemplare limitierte Künstlerbonze
  • 15 cm hoch,  20 x 21 cm
  • gegossen im Wachsausschmelzverfahren
  • von Hand ziseliert und patiniert in Deutschland
  • inkl. Gewindeschrauben zur Fixierung und Diebstahlsicherung
  • geeignet für Haus und Garten, für drinnen und draußen
  • mit nummeriertem und handsigniertem Echtheitszertifikat

1.470,00 €

Lieferzeit:

2-5 Werktage

Bronzefigur PHOENIX

Limitierte und signierte Künstlerbronze 

Im der griechischen Mythologie ist Phönix ein Vogel, aus dem nach dessen Tod in neuem Glanz ein neues Wesen entsteht. Die Redewendung "Phönix aus der Asche" dient heute als Mutmacher für diejenigen, die nach einer Niederlage wieder neu starten wollen. Diese Bronzeplastik des Phönix verharrt in einer Position des gerade Erwachens, des Kräftesammelns. Sie ist bis ins Kleinste fein gezeichnet und ein besonderes Kunststück.
 
Erschaffen wurde die Bronzeplastik von der Bildhauerin Maria-Luise Bodirsky. Exklusiv für die Edition Strassacker, ist die Auflage dieser Bronzeplastik auf 49 Stück begrenzt. Gegossen in Baden-Württemberg ist sie künstlerisch wie handwerklich von höchster Qualität. Es ist auch ein für Sammler interessantes Werk, dessen Wert mit der Zeit steigen kann. Der Bronze liegt ein handsigniertes Echtheitszertifikat bei.
 
Zu jeder Bronzeplastik erhalten Sie bei Patina Garden auch ein passendes Steinpodest - entweder ein standardisiertes oder ein individuell angefertigtes Podest.  
 
Hinweise
  • Die Oberfläche jeder Bronze ist per Hand bearbeitet und damit ein Unikat. Die Formen sind identisch, die jeweiligen Oberflächen aber stets individuell und nicht voll identisch mit den abgebildeten Objekten. 
  • Informationen zu Material und Pflege von Bronzeobjekten finden Sie hier.
  • Informationen zu diesen limitierten Künstlerbronzen finden Sie hier.
___
Maria-Luise Bodirsky (geb. 1952) setzte nach ihrem Studium der Bildenden Kunst, Deutsch und Psychologie ihre Studien in Malerei und plastischem Gestalten fort und lernte bei international namhaften Künstlern und Kunstprofessoren. 1986 gründete sie ihr eigenes Atelier.
 
Seither hat sie ein umfangreiches plastisches Werk geschaffen. Der Mensch in seinem Umfeld, seiner Entwicklung, Veränderungen – seinen Metamorphosen, ist ihr zentrales Thema. Inspirationsquellen sind vielfach Gestalten aus der ägyptischen Hochkultur, der griechischen Mythologie und dem Alten Testament, aber auch solche aus der modernen Literatur. Es sind oft Figuren, die durch innere oder äußere Umstände ihre Gestalt verändern – in eine Art Versteinerung geraten wie Lots Weib und Antigone, oder sich daraus befreien, wie Nike oder Phönix. Das von ihr bevorzugte Material ist Ton, mit dem sie ihre Werke aufbaut und modelliert. Ausgesuchte Arbeiten lässt sie in Bronze gießen.
Persönliche Beratung
telefonisch: 0331-24 37 55 46 im Ladengeschäft:
Potsdam,
Allee nach Sanssouci 2