Bronze bei Patina Garden


Material

Bronze ist seit über 5000 Jahren bekannt. Sie zählt zu den ältesten, vom Menschen hergestellten Legierungen. Sie besteht aus Kupfer (> 60 %)  und Zinn, meist angereichert mit weiteren Substanzen.

Da Bronze härter ist als Kupfer und  einen niedrigeren Schmelzpunkt hat, ist sie leichter zu bearbeiten und besonders haltbar. Da sie frostfest ist und nicht rostet, ist Bronze  ganzjährig für den Garten geeignet. Draußen stehend und ohne weitergehend Behandlung erhält Bronze durch Oxidation eine attraktive Patina. Diese gilt vielen Menschen als besonders schön.



Qualität

Ob kleiner Frosch oder lebensgroße Skulptur: alle unsere Bronzeobjekte werden im Wachsausschmelzverfahren in Handarbeit gegossen, veredelt und mit einer feinen Patina überzogen. Durch gekonntes Schleifen und Bürsten erhält jedes Objekt eine individuelle Oberfläche, ist somit ein Unikat. 

 

Die Patinamixtur beinhaltet Ammoniumchlorid, Kupfersulfat und weitere Substanzen. Je nach Temperatur der Mixtur kann die Patina Farbtöne zwischen grün über braun bis fast schwarz annehmen. Diese künstliche Patina verbindet sich draußen stehend je nach Standort und Legierung nach und nach mit der natürlichen Patina. So entstehen ganz eigene Oberflächen.



Pflege

Leichte Verschmutzungen entfernen Sie einfach mit warmer Seifenlauge und weichem Schwamm. Hartnäckigen Schmutz und unerwünschte Patina mit einer Spülbürste oder - unter besonderer Obacht - mit einer weichen Messingbürste.

 

Zur Pflege der Bronzen können Sie diese nach gründlicher Reinigung mit einem Multiöl, etwa WD-40, behandeln und so den ursprünglichen Glanz wieder herstellen. Ohne diese Behandlung 

setzt sich bei jedem Objekt eine individuelle, natürliche Patina durch.



Service

Komplexere Objekte wie Sonnenuhren sind in der Regel maximal vormontiert und enthalten alle hierfür nötigen Schrauben. Sie erhalten unsere Exponate, soweit wie möglich, mit Gewindestiften. Dies schützt sie gegen Diebstahl und Umfallen. So genießen Sie 

Ihre Bronzen ohne Sorgen.